Mittwoch, 11. Juli 2012

Mein Trainingsfortschritt:


04.07.12
8 km in 49:52 min

07.07.12
8 km in 49:02 min

10.07.12
8 km in 44:32 min

11.07.12
7,8 km in 42 min





Im Moment fühle ich mich top fit und meine Laufleistung verbessert sich kontinuierlich.

Vor einem halben Jahr war ich meistens sogar zu faul mit dem Hund spazieren zu gehen...


16.08.12, Nachtrag:

Inspiriert und zugleich frustriert von der Olympiade, habe ich beschlossen meine Laufleistungen zu verbessern.
Es kann ja wohl micht sein, dass die ganzen Marathonläufer die 5000m fast doppelt so schnell laufen wie ich, obwohl die insgesamt 42,195 km laufen!

Ich habe mir vorgenommen die 5000m zumindest mal in unter 20 min zu schaffen. 
Im Moment bin ich bei 27-28 min. Laufe ja erst wieder seit etwa 3 Monaten, nach 7 jähriger Pause ;-)
Zeitrahmen: 60 Tage oder lieber 90 Tage? Wie lang braucht man für so was? 
Hmmm, mal sehen, sagen wir lieber 90 Tage.

Werde hier meine Fortschritte dokumentieren:

5000m Laufchallenge

.

Dienstag, 10. Juli 2012

Der grüne (Wildkräuter) Smoothie:

Grüne Smoothies sind eigentlich ganz einfach zu machen. Man nehme 1-2 Hände voll Wildkräuter.
Hier sind der Phantasie keine Grenzen gesetzt: Löwenzahn, Brennnessel, Hirtentäschel, Wicke, Labkraut, Vogelmiere, Gundermann, Spitzwegerich, Scharfgarbe, Gänseblümchen etc. (oder siehe hier) Alles rein!
Aber es geht auch "normales" Grün wie Spinat, Feldsalat, Petersilie etc.

Jetzt brauchen wir noch 2-3 Bananen,  2 Äpfel  und 5-10 Datteln. Die Datteln am besten über Nacht in einem Glas Wasser einweichen. So kann man das Wasser und die Datteln komplett für den Smoothie benutzen. Hier ist eine Variante mit einer Mango statt der beiden Äpfel zu sehen:



Wichtig ist, dass man einen High Speed Mixer benutzt, damit die grünen Zutaten auch richtig aufgeschlossen und der Smoothie "smooth" wird. Es muss nicht unbedingt der Vitamix sein, aber er sollte schon Power haben. Ich habe zum Beispiel dieses Modell von Saro:

Das Modell von Saro (ca 200.-€) ist wesentlich günstiger als der Vitamix (700.-€) und ist mit 38.000 Umdrehungen und 3PS fast genauso gut ;-)
Wenn der Smoothie fertig ist sollte er so aussehen:






Montag, 9. Juli 2012

Hier mal ein einfaches Sommerrezept für Spaghetti Eis:

Alles was man dazu braucht sind gefrorene Bananen, Erdbeeren, Agavendicksaft oder Datteln und Kokosflocken...

Die gefrorenen Bananen durch den Entsafter
mit Spaghettiaufsatz jagen...

Erdbeeren (gefroren oder frisch) mit Agavendicksaft
oder Datteln im Mixer pürrieren...

Kokosflocken drüber und genießen...

Mein Spaghettieis ist allerdings mit Bananeneis anstatt Vanilleeis gemacht...  ;-)
und es fehlt die Sahne unter dem Eis, aber es sollte ja einfach sein...
Wer die Sahne vermisst, kann eingeweichte Cashews, eine gefrorenen Banane und Vanillezucker im Mixer pürrieren, einfrieren und dann das Spaghettieis darüber machen.
Wer jetzt keinen Entsafter mit Spaghettiaufsatz hat, muss sich etwas einfallen lassen. 
Ich habe gelesen man könnte dann auch einen manuellen Fleischwolf nehmen, 
die gibts schon für 10 -20 EUR. 
Das habe ich allerdings selbst noch nicht ausprobiert...



.



Man nehme:

2 mittelgroße Süßkartoffeln (geschält) und
2 mittelgroße Karotten

klein schneiden und mit einer Knoblauchzehe 15 min in Gemüsebrühe kochen. 
Danach die Gemüsebrühe bis auf etwa 500ml abgießen und die Süßkartoffeln/ Karotten darin pürrieren.

Während die Süßkartoffeln und Karotten kochen, kocht man
2 EL Kokosflocken in 100ml Wasser 10min auf und fügt das Ganze der Suppe vor dem Pürrieren hinzu.

Mit viel Ingwer, evtl. noch etwas gekörnte Gemüsebrühe, etwas Kräutersalz, und Chili abschmecken.




.






250 gr Couscous
300 ml Wasser
2 EL gekörnte Gemüsebrühe
3 EL Tomatenmark
1-2 EL Kokosmilch
2 EL Zitronensaft
6 EL Balsamico Essig
1-2 Zehen Knoblauch
Frische Petersilie (etwa einen halben Bund)
Dill, Schnittlauch und Basilikum (wenn möglich frisch, ansonsten tiefgefroren oder gefriergetrocknet)
Mediterrane Kräutermischung (ich habe da so eine Gewürzmühle mit mediterranen Kräutern)
etwas Knoblauchsalz und etwas Chili.

Frisches Gemüse: 1/4 Salatgurke, 1/2 Paprika, 1/2 Dose Mais, etwa 10 Cocktailtomaten (wer möchte kann noch ein paar Oliven dazu tun).

Couscous in eine Schüssel geben.
300 ml Wasser in einen Messbecher geben. Alle anderen Zutaten darin einrühren. Die Mischung dann über den Couscous geben und 5-10 min quellen lassen.
Während dieser Zeit das Gemüse klein schneiden (Paprika und Gurke klein würfeln).

Das Ganze untermischen und nochmals abschmecken (je nach Geschmack vielleicht noch etwas Kräutersalz, Essig oder Chili).
Fertig ist der Couscous Salat.




.

Montag, 2. Juli 2012

Hier mal ein paar Bilder von unserer veganen Grillparty:


Greens ;-)


Chili con Soja


Salate & Co






Vegan for Fun




Yuhuuu, ein Excalibur...

Hmmm ein Veggieburger ;-)


scheint zu schmecken...





Sojasteaks, Sojaburger und "Wheaty"- Würstchen

Gemüsespieße

Gemüsespieße mit Tofu

Gemüsepäckchen

Gemüsepäckchen

Nudel-, Karotten- und Gurkensalat

Mediterraner Nudelsalat mit Rucola


Nudel- / Kartoffelsalat und veganes Tsatsiki

Nudelsalat mit veganer Mayo und Lyoner


Bulgur, vegane Knoblauchsoße, Krautsalat ...

Bulgur

Falafel

Falafel im Yufka

Boah ist der groß...

Mampf




Rezepte folgen...   ;-)



...